in Bearbeitung

„Braucht München eine dritte Startbahn?“ Vortrag und Diskussion mit Dr. Christian Magerl am 29. November im KulturHaus am Hanns-Seidel-Platz

Der Landtagsabgeordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit, Dr. Christian Magerl, referiert am Dienstag, 29. November über die ökologischen, ökonomischen und regionalen Folgen der geplanten 3. Startbahn. Als Experte und gleichzeitig Betroffener erläutert er im KulturHaus die Gründe für das Bürgerbegehren der Grünen. Die für alle offene Veranstaltung mit anschließender Diskussionsrunde und Imbiss beginnt um 19.30 Uhr. Organisator ist der Ortsverband der Grünen Ramersdorf-Perlach.

Dr. Christian Magerl: „Braucht München eine dritte Startbahn?“
Termin: 29. November 2011 um 19.30 Uhr
Ort: KulturHaus am Hanns-Seidel-Platz in Neuperlach
(U-Bahn Neuperlach Zentrum)

Februar 2011 v.l.n.r.: Beisitzerin Anja Karatas, Kassenwart Andreas Schönbach, Sprecher Bernd Oostenryck, Sprecherin Eva Lachner, Beisitzer Jens Daukschies und Beisitzer Thomas Fels

Dr. Christian Magerl hielt am 29. November im KuturHaus Neuperlach auf Einladung des Ortsverbands einen spannenden Vortrag zum Thema: "Brauchen wir eine 3. Startbahn?" In der anschließenden Diskussion mit den Teilnehmern erwies er sich als absoluter Flughafen-Experte, der auch bei kritischen Fragen eine fundierte Antwort parat hatte.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Guido Bucholtz.


Fotos von Thomas Heilmann. Mitglieder können sich sämtliche Fotos von der Veranstaltung im Wurzelwerk anschauen.

Bürgerbegehren gegen die dritte Startbahn

Das Münchner Bündnis gegen die Dritte Startbahn ist auf der Zielgeraden. Fast fast 30.000 Münchner Bürgerinnen und Bürger haben sich inzwischen in die Unterschriftenlisten für das Bürgerbegehren eingetragen. Auch die Grünen Ramersdorf-Perlach haben trotz des widrigen Wetters in den letzten Monaten eifrig Unterschriften gesammelt. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle die gesammelt haben und auch an diejenigen, die noch mithelfen werden.


Wer noch nicht unterschrieben hat oder ausgefüllte Listen abgeben möchte kann das hier tun: http://www.keinestartbahn.de/vorort/

 

Bilder von Unterschriftenaktionen vor dem PEP

Sabine Nallinger zu Besuch in Ramersdorf-Perlach

Sabine Nallinger besuchte am 24. Januar den Ortsverband Ramersdorf-Perlach und sprach in der gut besuchten Veranstaltung über ihre mögliche OB-Kandidatur und die Städtebau- und Verkehrspolitik in München.

Die Gründer der Verkehrsinitiative Ramersdorf-Ost nutzten die Gunst der Stunde und holten sich bei der Stadträtin wichtige Informationen zum Tempo 30 in der Hofanger- und Berger-Kreuz-Staße.

Im Mai treffen wir uns am Donnerstag, 24.5.2012, um 19.30 Uhr im Alten Wirt, Aribonenstr. 6 in Ramersdorf, mit den folgenden Themen:

Mitglieder aus unserer Bezirksausschuss-Fraktion erzählen von Ihrer Arbeit und beantworten Fragen.

Wir möchten planen, was wir als Ortsverband zum Bürgerentscheid gegen die 3. Startbahn beitragen.

Bezirkstags- und Landtagskandidaten stellen sich vor.

Zum Abschluss möchten wir Terminplanung und Sonstiges besprechen.

Katharina Schulze, Vorsitzende Grüne München, zu Besuch im Ortsverband

Unsere grüne Kochbuchautorin und neue Vorsitzende des OV Schwabing, Roszika Farkas wird aus ihrem Buch „Arm aber bio! – Ein Selbstversuch“ lesen. Roszika will bewiesen haben, dass sich eine Person mit 4,35 Euro am Tag mit Produkten aus ökologischem Anbau ernähren kann.

Mittwoch, 25. April 2012, 19:30 Uhr im Gasthof zur Post, Pfanzeltplatz 12

Veranstaltung vom 24.10.2012

Thomas Heilmann,Eva Lachner,Florian Kraus, Bernd Oostenryck und Marcus Buschmüller

Im Oktober 2012 hatten wir wie angkündigt Marcus Buschmüller vom A.I.D.A. Archiv eingeladen, uns über die Arbeit von A.I.D.A. zu berichten.

A.I.D.A. steht für Antifaschistiche Informations-, Dokumentations-, und Archivstelle München e.V.

Diese Archiv sammelt seit 1990 Informationen und Dokumente zum Thema. Marcus ist Gründer von A.I.D.A. und konnte uns in seinem Vortrag  über rechtsextreme Strukturen und Umtriebe aus der rechten Szene erklären und aufzeigen und darlegen, wie wichtig es ist über diese Tendenzen informiert zu sein.

A.I.D.A. wurde 2008 von der LH München, dem Ausländerbeirat und dem Verein Lichterkette e.V. mit dem "Förderpreis Münchner Lichtblicke" ausgezeichnet.

Herzlichen Dank ebenso an Florian Kraus für sein Kommen und seine Berichterstattung zum Untersuchungsausschuss  NSU.

 

Diskussionsabend mit Florian Wilsch

Mitte November war der Landessprecher der Grünen Jugend Florian Wilsch zu Gast auf unserer Mitgliederversammlung mit Bürgerstammtisch. Nach Florians sehr informativem Vortrag über die Drogenproblematik bei Jugendlichen und Erwachsenen und den Denkmodellen der Grünen Jugend, entwickelte sich eine intensive und teilweose kontroverse Diskussion über Szenarien, sowie Chancen und Risiken selbiger, während unsere Bezirksausschussmitglieder Marianne Tigges und Guido Bucholtz auch aus iher Erfahrung über die Problematik in den lokalen Schulen und allgemein im Stadtbezirk ausführlich berichteten.

Oostenryck trifft Ludwig Hartmann

"Energiewende in Bayern. Jetzt!"

Im April hatten wir uns mit dem energiepolitischen Sprecher unserer Landtagsfraktion Ludwig Hartmann getroffen, der einen mitreißenden Vortrag über notwendige Energiepolitik hielt und mit uns anschließend über die Energiewende in Bayern und darüber hinaus diskutierte.

Oostenryck trifft Caudia Stamm

Die Kritik der Grünen an der Haushaltspolitik der CSU-Landesregierung stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung, bei welcher der Grünen-Landtagskandidat Bernd Oostenryck im Kulturzentrum Trudering seine Parteifreundin, die Landtagsabgeordnete Claudia Stamm, traf. "Die CSU verstreckt Milliardendefizite und redet doch vom ausgeglichenen Haushalt", machte Stamm dabei deutlich. Die CSU-Regierung gebe etwa heute Geld aus, das für die Pensionen der Beamten in der Zukunft gedacht sei. So würden zukünftige Generationen belastet. "Die CSU macht keine nachhaltige Finanzpolitik", kritisierte auch der grüne Landtagskandidat für den Münchenr Osten, Bernd Oostenryck.

Stamm und Oostenryck betonten den Grundsatz grüner Finanzpolitik: "Der Staat darf auf Dauer nicht mehr ausgeben, als er aus Steuern und Abgaben einnimmt. Sonst leben wir auf Kosten zukünftiger Generationen." SZ v.16.5.2013

Bernd Oostenryck traf Susanna Tausendfreund

"Der NSU-Komplex
Aktuelle Entwicklung und Konsequenzen"

 

Dies war Thema der Veranstaltung am 6. Juni 2013 bei uns hier in Neuperlach im Perlacher Sportwirt.

Bernd Oostenryck, unser Landtagskandidat, hatte hierzu unter dem bereits bekannten Motto "Bernd Oostenryck triff ..." eingeladen.

Susanna Tausendfreund, MdL, hielt ein sehr spannendes Referat, anschließend dann Diskussion und Fragen.

 

 

Oostenryck traf Hierneis

Der Grüne Landtagskandidat für den Stimmkreis Ramersdorf-Perlach-Trudering-Riem, Bernd Oostenryck, lädt die Bürgerinnen und Bürger zu einem Vortrag mit dem  Münchner BUND-Naturschutz-Vorsitzenden Christian Hierneis ein. „Klimawandel: Hochwasserchaos im Juni – was Bayern endlich tun muss“ ist das Thema den Naturschützers Hierneis am 17. Juli um 19.30 Uhr im Leiberheim in Waldperlach am Waldheimplatz (MetroBus 55). Hierneis wird darlegen, wie der Klimawandel zur Hochwasserkatastrophe in Bayern beigetragen hat und wie Bayern Klimawandel  und Hochwassergefahr entgegentreten muss. Hierneis kandidiert selbst für den bayerischen Landtag auf der Liste der oberbayerischen Grünen und als Direktkandidat im Münchner Westen; http://www.christian-hierneis.de.

DIE NALLINGER WAR DA

Grüne Couch vor dem PEP -
mit Bernd Oostenryck und Sabine Nallinger

Am 25. Juli hatten wir unsere Oberbürgermeister-Kandidatin zu Besuch.


Foto: Thomas Heilmann

 

Foto: Thomas Heilmann

Hallo Sabine,
wir vom OV Ramersdorf-Perlach waren auch da!

von links: Marianne Tigges, Guido Bucholtz, Gunda Wolf-Tinapp,
Bernd Oostenryck und Christian Smolka
Fotograf: Thomas Heilmann

Mehr zur Oberbürgermeister-Kandidatin finden Sie hier

Beppo Brem war am 5. August zu Besuch in Neuperlach

Am Montag, 5. August, 19 Uhr beim Sportwirt Neuperlach, Bert-Brecht-Allee:


Der Finanzexperte Beppo Brem war zu Gast bei unserem OV.

Thema, wie nicht anders zu erwarten, die Pläne unserer Partei bezüglich Finanzpolitik ... 

Rückblick: Bernd Oostenryck traf Margarete Bause (MdL) (Kopie 1)


Foto: Vaniessa Rashid

Bernd Oostenryck, der Landtagskandidat der Grünen für Ramersdorf, Perlach, Trudering und Riem traf die Grüne Spitzenkandidatin für den Landtag

Magarete Bause.

„Bayern braucht gerechte Bildung“ war das Thema des Vortrags der Grünen Bildungsexpertin Bause am

Montag, den 26. August um 19.30 Uhr.

Die Veranstaltung fand im Neuperlacher Sportwirt, Bert-Brecht-Allee 17 (nähe Hanns-Seidel-Platz, Bus-/U-5 Neuperlach Zentrum) statt.
http://www.neuperlacher-sportwirt.de

Interessierte Bürgerinnen und Bürger waren herzlich eingeladen, ihre Wünsche und Anregungen für kindgerechte Bildung und moderne Lernformen einzubringen. "Schule darf keinen Druck machen, Schule muss Mut machen" ist die Überzeugung der Bildungspolitikerin Bause, die seit Jahren für eine Bildungsreform im Bayerischen Landtag kämpft. "Kinder wollen lernen, am liebsten viel und täglich was Neues. Frontalunterricht, 45-Minutentakt und Notendruck haben mit Lust am Lernen aber nicht viel zu tun", meinte auch Landtagskandidat Bernd Oostenryck.

Rückblick: Oostenryck, Mollath und der Veggie-Day

Donnerstag, 22. August, 19.30 Uhr im Michaeli-Garten

Der Landtagskandidat der Grünen für Ramersdorf, Perlach, Trudering und Riem, Bernd Oostenryck, lud alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, den 22. August, um 19.30 Uhr zur lockeren Diskussionsrunde in den Biergarten Michaeli-Garten (U-Bahn Michaelibad) ein. Die BürgerInnen waren eingeladen sich zur Politik der Grünen zu informieren, wo bei aktuelle Fragen wie der Veggie-Day und die Konsequenzen aus dem Fall Mollath zur Sprache kamen.  Es wurden auch eigene Fragen eingebracht. 

Auf geht´s ... zur Bergtour am Sonntag, 27.Oktober 2013

Liebe Freunde-Innen der Münchner Grünen in Ramersdorf-Perlach,

 

nun ist die Zeit der Wahlen erstmal vorbei und jetzt kommt unsere Bergtour mit ökologischem Profil!

Der Treffpunkt für uns soll wieder der Parkplatz am Hanns Seidel Platz am

Sonntag, 27. Oktober um 7.00 Uhr

sein!

Vor Ort treffen wir uns um 8.30 am Parkplatz etwa 100 Meter nach dem 858 Meter hohen Kesselbergjoch.

(so früh, um bei schönem wetter dem Besucherandrang auszuweichen und in Ruhe die Runde gehen zu können)

Herr Krönauer, der Vorsitzende vom Bund Naturschutz Bad Tölz/Wolfratshausen nimmt sich eigens für uns ein paar Stunden Zeit und wird uns das umstrittene Pumpspeicherprojekt am Jochberg erläutern.

 

Der Aufstieg wird ca 2 Stunden dauern, der Abstieg ca 1,5 Stunden. Es ist eine einfache, kurze, familientaugliche Bergwanderung ohne Forststraßen. Ein Minimum an trittsicherheit sollte jedeR haben, bei schönem Wetter wird man mit einer wunderbaren Aussicht auf Kochel-, Staffel-, Ammer- und Starnbergersee weit ins Alpenvorland bis nach München belohnt. Auf der anderen Seite bieten sich das Karwendel, Wetterstein und Stubai an.

Ich bitte um kurze Anmeldung, damit wir evtl. Fahrgemeinschaften bilden können. Bei schlechtem Wetter erfolgt die Absage spätestens am Samstag vorher. Ausweichtermin habe ich schon ausgemacht (10.11.).

Mail: kontakt(at)gruene-muenchen-perlach.de

Wir haben gewählt

Bezirksausschuss-Wahl Ramersdorf-Perlach

Auf dem Bild die KandidatInnen bis Platz 12
(Platz 11 nicht auf dem Bild)

Frohe Weihnacht und ein gesundes neues Jahr


Der Ortsverband Ramersdorf-Perlach wünscht Ihnen/Euch ein frohes Fest und für das kommende Jahr viel Glück, Erfolg und Gesundheit!


Mai 2013

Führung durch das Biotop Rudolf-Zorn-Straße in Neuperlach-Süd am 29.5.2013

Auf Einladung des Bezirksauschuss 16 Ramersdorf/Perlach stellt der Biologe Christian Köbele vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) München das Biotop an der Rudolf-Zorn-Straße vor. Die Verzahnung verschiedenster Lebensräume auf kleinstem Raum und mehrere Tümpel machen das Biotop besonders für Amphibien interessant. Mitten in der Stadt München lebt hier, neben Bergmolchen und Erdkröten, auch die in Bayern vom Aussterben bedrohte Wechselkröte. Der LBV ist seit 2009 von der Regierung von Oberbayern mit einem Artenhilfsprojekt für diese hoch bedrohte Art beauftragt.

Die etwa einstündige Führung beginnt am 29.5.2013 um 21.00 Uhr. Treffpunkt ist die Ecke Rudolf-Zorn-/Nailastraße in Neuperlach-Süd.

Anfahrt mit S- oder U-Bahn, Haltestelle Neuperlach-Süd.

 

April 2013

Liebe Ramersdorfer-PerlacherInnen,

bei unserem letzten Mitgliedertreffen im März haben wir uns über die "neuen Gesichter"gefreut und haben uns angeregt und konträr über Wichtiges aus dem Stadtviertel und der Stadt unterhalten. Der Verkehr (zu Fuß, zu Rad, per Auto) stellt immer neuere Herausforderungen an die Stadtplaner, denn der stetig steigende Zuzug nach München muss pragmatisch und auch visionär angegangen werden. Unsere grüne OB-BürgermeisterkadidatIn Sabine Nallinger als Verkehrsplanerin sieht diese Aufgabe als persönliches Anliegen. So ging es am Tisch um Südtangente, Nordtangente, Ringbahn um das Stadtgebiet versus 2.Stammstrecke nebst den grünen Vorstellungen, eine Trambahn bis nach Waldperlach zu führen. Als zweiten interessanten Diskussionsschwerpunkt stand Bildung zur Debatte - Ganztagesschulen als "Komplettbildungsangebot", frühes gemeinsames Sprechen, Spilen und Lernen in Kindertagesstätten, das große Aufgabenfeld der Inklusion und weitere Gedanken zum Thema Bildung erzeugten einen temperamentvollen Gedankenaustausch in der Runde.

 

Im April beginnen wir den Wahlkampf mit unserem Landtagsabgeordneten Ludwig Hartmann: Der energiepolitische Sprecher der Landtagsfraktion spricht zum Thema "Energiewende in Bayern.Jetzt!"

am 18.April 2013, um 19,30 Uhr in der Alten Liebe, gegenüber dem S-Bahnhof Perlach.

 

Schon jetzt möchten wir eine weitere Veranstaltung ankündigen: Die erste Veranstaltung gemeinsam mit den Truderingern im Kulturhaus Trudering am 6.Mai 2013. Claudia Stamm spricht über die bayerische Haushaltspolitik und was wir Grünen besser machen würden.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen,

Mariann Tigges und Bernd Oostenryck

März 2013

Liebe Freundinnen und Freunde,

zum 11.März laden wir Euch herzlich zu einer Mitgliederversammlung für alle ein! Alle bedeutet, jedeR schon aktive und explizit auch (bis jetzt) nichtaktives Mitglied .

 

Montag, 11.03.2013, 19.30 Uhr, Im Sportwirt, Bert-Brecht-Allee 17 , www.neuperlacher-sportwirt.de, hinter dem Busbahnhof an der U-Bahn Neuperlach Zentrum

 

Hierbei besteht für Euch die Möglichkeit, sowohl unsere Kandidatin für den Bezirkstag Marianne Tigges, als auch den Kandidaten für den Landtag Bernd Oostenryck, persönlich kennen zu lernen und auch wir würden uns freuen Euch kennen bzw. näher kennen zu lernen.

Für die bevorstehenden Wahlen in diesem und dem nächsten Jahr sind wir im Ortsverband Ramersdorf/Perlach auf Eure aktive Unterstützung angewiesen.

Nur zusammen können wir es schaffen, bei den Wahlen im Herbst die Vorraussetzungen für ein nachhaltiges Bayern zu schaffen!

In den folgenden Monaten ist es wichtig, grüne WählerInnen zu mobilisieren, um einen Wechsel in Bayern möglich zu machen.

Lasst uns gemeinsam für mehr "Grün" in Bayern sorgen!

Wir freuen uns auf Euer Kommen

Christian Smolka für den Ortsvorstand

 

 

Januar 2013

Im Januar trafen wir uns im Rahmen unseres Bürgerstammtisches mit unserer Stadrätin Gülseren Demirel und diskutierten u.a. über mögliche "grüne" verkehrliche Alternativen, denn die Bauvorhaben in der Hochäckerstraße bedeuten eine Herausforderung für die Verkehrsplanung. Möglich wäre z.B. eine weitergeführte Tramlinie über die bestehende Linie 27 weiter ins kommende Wohngebiet - neben anderen Ideen. Zu diesem Thema regte Gülseren ein Meeting mit den städtischen VerkehrsplanerInnen an.

Auch die schon lange diskutierte und noch nicht abgeschlossene räumliche Planung des Kulturhauses am Hanns-Seidel-Platz war ein wichtiges Gesprächsthema.

Diese und andere aktuelle Themen waren die Grundlage für einen lebendigen "Bürgerstammtisch", bei welchem wir stets gerne BürgerInnen aus dem Stadtteil bei den Diskussionen sehen und hören.

Marianne Tigges

 

Aktuelles aus der Januarsitzung des BA 16:

Neben Entscheidungsfällen zu lokalen Angelegenheiten des Stadtviertels und Berichten aus den einzelnen Unterausschüssen gehörte die Vorstellung zur Bildung eines Suchtbeauftragten für den Stadtbereich zum hauptdiskutierten Punkt des Abends. Das Thema „Sucht“ umfasst für sich genommen viele einzelne eigene Felder (stoffgebundene Süchte, Verhaltenssüchte etc.), in denen sich für präventive und eingreifende Aktionen selbst Fachleute schwer tun. Nichts desto trotz möchte man dieses Thema diskutieren. Für und Wider zu diesem Thema „Einrichtung einer/eines Suchtbeauftragten“ mündeten im Vorschlag von Guido Bucholtz (Bündnis 90/Grüne) innerhalb des Unterausschusses GUG einen runden Tisch einzurichten, um mit kompetenten und im Stadtbezirk tätigen Organisationen und Personen (Condrobs, Methadonpraxis, Jugendbeamten, Innere Mission etc.) zum Thema zu sprechen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig vom Gremium (alle Parteien) angenommen. Vom UA GUG wird demnächst dazu eingeladen.

OV-Veranstaltung

Liebe Grüne im Münchener Osten,

unser nächstes Mitgliedertreffen findet am 24.10.2012 im Lesesaal der Kirche Verklärung Christi in der Adam-Berg-Straße 40 um 19.00 Uhr statt. Im Stadtrundbrief erfahrt ihr mehr zum Thema des Abends. Wir würden uns über zahlreiches Erscheinen sehr freuen.

 

 

OV Rampe, AK Ernärung, AK Tierschutz
Herrmannsdorfer
Karl Schweisfurth

Am 29.09.2012 trafen wir, der OV Ramersdorf/Perlach, der AK Ernährung und der AK Tierschutz, uns zu einer gemeinsamen Führung durch die Herrmannsdorfer Landwerkstätten. Wir besichtigten die Ställe der Schwäbisch-Haller Schweine, sowie deren Freigehege und deren Aufzucht. Natürlich gehört das Schlachthaus, die Biogas-Anlage und das Natur-Rauchhaus, sowie die Aussengehege der Schweine, Kühe und der Hühner (alte Rasse Sulmtaler) vom Landhuhn-Projekt dazu. 

Hinterher erwartete uns eine Brotzeit mit Herrmannsdorfer Produkten ("Lebens-Mittel") in der Kaffeerösterei und eine sehr informative Gesprächsrunde mit Herrn Karl Schweisfurth, der sich extra für uns an seinem freien Nachmittag ausführlich Zeit nahm, um Fragen rund um die Themen Ernährung, Tierschutz und alternative Energienutzung zu beantworten.

Katharina Schulze, Vorsitzende Grüne München, zu Besuch im Ortsverband

Sabine Nallinger zu Besuch in Ramersdorf-Perlach

Sabine Nallinger besuchte am 24. Januar den Ortsverband Ramersdorf-Perlach und sprach in der gut besuchten Veranstaltung über ihre mögliche OB-Kandidatur und die Städtebau- und Verkehrspolitik in München.

Die Gründer der Verkehrsinitiative Ramersdorf-Ost nutzten die Gunst der Stunde und holten sich bei der Stadträtin wichtige Informationen zum Tempo 30 in der Hofanger- und Berger-Kreuz-Staße.

Bürgerbegehren gegen die dritte Startbahn

Das Münchner Bündnis gegen die Dritte Startbahn ist auf der Zielgeraden. Fast fast 30.000 Münchner Bürgerinnen und Bürger haben sich inzwischen in die Unterschriftenlisten für das Bürgerbegehren eingetragen. Auch die Grünen Ramersdorf-Perlach haben trotz des widrigen Wetters in den letzten Monaten eifrig Unterschriften gesammelt. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle die gesammelt haben und auch an diejenigen, die noch mithelfen werden.


Wer noch nicht unterschrieben hat oder ausgefüllte Listen abgeben möchte kann das hier tun: http://www.keinestartbahn.de/vorort/

 

Bilder von Unterschriftenaktionen vor dem PEP

Brauchen wir eine 3. Startbahn? - Dr. Christian Magerl

Dr. Christian Magerl hielt am 29. November 2011 im KuturHaus Neuperlach auf Einladung des Ortsverbands einen spannenden Vortrag zum Thema: "Brauchen wir eine 3. Startbahn?" In der anschließenden Diskussion mit den Teilnehmern erwies er sich als absoluter Flughafen-Experte, der auch bei kritischen Fragen eine fundierte Antwort parat hatte.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Guido Bucholtz.


Fotos von Thomas Heilmann. Mitglieder können sich sämtliche Fotos von der Veranstaltung im Wurzelwerk anschauen.

Sommerfest 2011

Liebe Ramersdorf-Perlacher Grüne,

 von wegen Ferienzeit = Saure-Gurken-Zeit - bei unserem gut besuchten Sommerfest am 14. August wurden kulinarische Köstlichkeiten wie Brotsalat, Kisir, selbstgemachtes Eis mit Olivenöl (!) oder Quarkbombe gereicht! Und natürlich wurde im idyllischen Pfarrgarten der evangelischen Gemeinde St. Paulus auch ökologisch gegrillt. Bier, Bionade und ein kleiner Regenduscher sorgten für die gewünschte Abkühlung und anregende Gespräche (siehe Foto).

Unser OV-Treffen im September stand bei Redaktionsschluss noch nicht ganz fest. Wir werden aber alle Mitglieder rechtzeitig per Mail informieren. Bitte schickt uns Eure aktuelle Mailadresse an kontakt(at)gruene-muenchen-perlach.de, damit wir unseren Verteiler pflegen können.

Grüne Grüße von Anja Karatas im Namen des Vorstands Eva Lachner und Bernd Oostenryck.

Vorstandswahlen Febrar 2011

Von links nach rechts: Anja Karatas, Andreas Schönbach, Bernd Oostenryck, Eva Lachner, Jens Daukschies, Thomas Fels

16.02.2011. Die Ramersdorf-Perlacher Grünen haben einen neuen Vorstand gewählt.Neue Sprecherin wurde die Ramersdorfer Dentalhygienikerin und Buchautorin Eva Lachner (50). Sie löst damit Anja Karatas (Redakteurin, 40, Altperlach) ab, die aus familiären Gründen aus vorderster Front abrückte, den Ramersdorf-Perlachern aber als Vorstand für Pressearbeit und mit dem Schwerpunkt Integration erhalten bleibt. Sprecher bleibt der Rechtsanwalt und Journalist Bernd Oostenryck (38, Neuperlach), der sich gegen den Waldperlacher Newcomer Thomas Fels (43, IT-Programmanager) durchsetze. Fels wurde jedoch mit großer Mehrheit zum Beisitzer gewählt und wird sich schwerpunktmäßig mit Wirtschaft und Sozialem im Stadtteil beschäftigen. Schon fast traditionell wurde der 55-jährige Andreas Schönbach (Verwaltungsinspekteur) als Vorstand für Finanzen bestätigt. Neu im Grünen-Vorstand ist Jens Daukschies (37, Business-Analyst, Neuperlach), der für interne Kommunikation zuständig sein wird. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach Guido Bucholtz (Systemadministrator) wurde in Abwesenheit als Beisitzer wiedergewählt.

Aufgrund der stark gestiegenen Mitgliederzahlen wurde der Vorstand um zwei Mitglieder erweitert“, erklärt Grünen-Sprecher Oostenryck. „Dass es bei den Grünen nun auch auf Ortsverbandsebene Kampfkandidaturen gibt, zeigt wie attraktiv die Grünen inzwischen für viele Bürgerinnen und Bürger geworden sind.“ Die Ramersdorf-Perlacher Grünen zählen inzwischen über 50 Mitglieder. „Wir hoffen, dass auch 2011 ein weiterer Mitgliederzuwachs zu verzeichnen sein wird“, sagt die neue Sprecherin Lachner, die selbst erst 2010 eingetreten ist. „Ich kannte den verstorbenen Grünen-Politiker Sepp Daxenberger aus meiner Heimat Waging am See und möchte für seine Ideen eintreten.“ Klar ist, dass die Ramersdorfer-Perlacher Grünen als linke bürgerliche Kraft weiterhin Schwerpunkte in Soziales, Integration und Umweltschutz vor Ort setzen werden.

Samstag, 23. Februar 2019
http://www.gruene-muenchen-perlach.de/archiv/